Fondsdepot

Altersvorsorge-Sondervermögens-Fonds

Wie der Name es schon sagt, haben AS-Fonds die Altersvorsorge zum Ziel. Sie legen das eingenommene Kapital mindestens zu 50 % in Sachwerte wie beispielsweise Aktien oder Anteilen an Immobilien an. Als andere Investitionsmöglichkeiten kommen Renten oder die schon genannten Finanzprodukte in Betracht. Dies hängt natürlich von dem durch den Anleger gewählten Anlageschwerpunkt ab. AS-Fonds sind also Misch- oder Dachfonds. Bei Abschluss eines Vertrags zur Einzahlung in AS-Fonds verpflichtet sich der Anleger in regelmäßigen Abständen Kapital in den Fonds einzuzahlen und somit weitere Anteilsscheine zu erwerben. Dies wird auch als Altersvorsorge-Sparplan bezeichnet.

Fonds-Laufzeiten

Die Laufzeiten sind recht lang. Auf der einen Seite gibt es die Option mindestens 18 Jahre in den Fonds einzuzahlen, auf der anderen Seite kann sich der Investor auch für einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zur Vollendung seines 60. Lebensjahres oder länger entscheiden. Während der Laufzeiten kann der Anleger kein Geld aus dem Fonds entnehmen. Alle anfallenden Gewinne durch Zinsen oder Kurssteigerungen werden direkt reinvestiert. Für den Fall, dass der Anleger aus welchen Gründen auch immer keine Anteile des Fonds mehr kaufen kann, so besteht die Möglichkeit den Vertrag innerhalb eines Zeitrahmens von 3 Monaten zu kündigen. Bei Arbeitslosigkeit oder Erwerbsunfähigkeit reduziert sich die Frist auf 4 Wochen. Sind 75 % der vorher festgelegten Laufzeit vergangen, muss der Vertragspartner dem Anleger die Möglichkeit gewähren seine Anteile kostenlos in weniger volatile Fonds wie Rentenfonds umzuschichten. Nach Ende der gesamten Laufzeit bieten sich dem Anleger 2 Auszahlungsmöglichkeiten. Erstens eine komplette Auszahlung oder zweitens eine Auszahlung in Raten mit einer kontinuierlichen Verzinsung

Riesterrente

AS Fonds Investments

Vor jedem Investment in AS-Fonds sollte man sich auch Gedanken zu dem Anlagerisiko machen. Da es jedem Käufer dieser Fonds selbst überlassen ist, wie hoch der Anteil einzelner Anlageformen sein soll, ist auch das Risiko unterschiedlich hoch. Bei einem hohen Anteil an Aktien erhöht sich auch das Anlagerisiko, da Aktien im Vergleich zu Anleihen wesentlich spekulativer sind. Durch die sehr langen Laufzeiten wird das Risiko aber stark minimiert. Ein weiterer Nachteil gegenüber neueren Produkten wie die Riester- und Rürup-Rente liegt in den fehlenden Zuschüssen durch den Staat. Daher nimmt die Bedeutung von AS-Fonds für die Altersvorsorge eher ab.

Die Königin und ihr Henker Die Tudors Die 2. Staffel

"; } ?>