Fondsdepot

Wozu ein Fondsdepot?

Ein Fondsdepot ist notwendig, wenn man über einen Fondsvermittler Kaufaufträge oder Sparpläne abschliessen möchte. Dies ist zwar auch über normale Aktiendepots möglich, nur kann man dann oft nicht den Vorteil des rabbartierten Ausgabeaufschlages in Anspruch nehmen. Fonddepots rabbatieren bei vielen Fonds die Ausgabeaufschläge um bis zu 100%. Dafür sind diese FoFondsdepot meist kostenpflichtig. Je nach Sparrate kann es günstiger sein Ausgabeaufschläge beim Sparplan zu bezahlen. Bei vielen Fondsbrokern rechnet sich ein Depot ab Sparplänen von monatlich 100-150 Euro.

Checkliste für die Wahl ihres Fondsdepots

  • Auswahl Fonds: Sind die Fonds die bespart werden sollen im Fondsportfolio enthalten?
  • Anzahl Fonds: Werden ausreichend viele Fonds angeboten? Dies ist wichtig, falls die Fonds eventuell gewechselt werden sollen.
  • Rabatte: Muss auf die Fonds ein Ausgabeaufschlag bezahlt werden?
  • Rentabilität: Ist es bei der eingesetzten Sparrate günstiger die Gebühren für das Fondsdepot zu bezahlen, oder besser den Ausgabeaufschlag zu bezahlen und dafür kostengünstige Depots zu nutzen?
  • Depotgebühren: Wie hoch sind die Depotgebühren?
  • Sonstige Gebühren: Fallen sonstige Gebühren an. Ein Fondswechsel ist beispielsweise nicht bei allen Anbietern kostenlos.
  • Sparplan: Können auf alle Fonds auch Sparpläne eingrichtet werden? Besonders bei Index-Fonds (ETF-Fonds) oder auch bei Ausländeischen Fonds gibt es bislang wenige Anbieter, die Sparpläne anbieten.
  • VL-Sparen: Können Verträge mit Vermögenswirksamen Leistungen angelegt werden? Dies ist leider auch nicht bei allen Anbietern möglich.
  • Sparbetrag: Wie hoch ist der Mindestsparbetrag im Monat. Können die Zahlungen auch ausgesetzt werden?
  • Service: Kann man den Anbieter über eine Hotline erreichen? Ist diese Kostenpflichtig?
  • Fremdwährung: Kann das FFondskonto auch in ausländerischer Währung geführt werden (beispielsweise in US Dolla)?
  • Orderwege: Kann ausser per Online-Interface auch auf andere Weise eine Order abgegeben werden? Beispielsweie per Telefon, Fax oder per Post?
  • Sicherung: Ist mein Vermögen abgesichert? Wenn ja: Bis zu welcher Summe?
  • Kundenanzahl: Hat der Anbieter einen großen Kundenstamm? Dies ist meist ein Indiz für guten Service und akzeptable Bedingungen.

Riesterrente

Onlinebroker

Die günstigsten Fondsbanken sind im Moment hauptsächlich Onlinebroker. Diese bieten keine Fillialen bei denen man sich persönlich beraten lassen kann, dafür wird meist eine telefonische Beratung angeboten.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Fondsdepot Ratgeber.

Die Königin und ihr Henker Die Tudors Die 2. Staffel

"; } ?>