Fonds

Anlagestrategie

Die Art der Fonds, sowie die geographische Ausrichtung sollte der Anlagestratigie angepasst sein. Man sollte sich vor dem Erwerb der ersten Aktien erst einmal über die persönliche Anlage Strategie im klaren sein. Möchte man eine grösstmögliche Rendite, bei der man auch das höchste Verlustrisiko hat? Oder doch lieber eine vor größeren Verlusten abgesicherte Geldanlage? Im Prinzip ist auch mit Fonds eine Streuung mit unterschiedlichen Risiken in unterschiedlichen Assetklassen möglich. Hierfuer gibt es unterschiedliche Fondsarten.
Es bietet sich an einige Zeit vor Erwerb der ersten Aktien oder Fondsanteilen ein kostenloses Musterdepot zu führen. Eine Anlage in Fonds kann sich auch steuerlich positiv auswirken, wenn man ein Abfindung erhalten hat.

Aktienfonds

Aktienfonds eigenen sich sehr gut zum langfristigen Vermögensaufbau. Gegenüber Geldmarkt- Renten- und Immobilienfonds weisen sie eine höhrere Volatilität jedoch auch bessere Renditechancen auf.

Geldmarktfonds

Geldmarktfonds investieren meist in verzinsliche Wertpapiere. Das interessante daran ist, dass man als Einzelperson selten die Gelegenheit hat Geldmarktpapiere dieser Art zu erwerben. Geldmarktfonds gelten als ziemlich sicher und können auch für kurzfristige Investments verwendet werden.

Gemischte Fonds

Aktienfonds

Mischfonds kombinieren mehrere Fondsarten. Die Fondsmanager setzen dabei meist auf eine Mischung aus Aktien- sowie Renten- oder Geldmarktfonds wie beispielsweise der DWS Vermögenssparplan Premium. Das Risiko wird bei einem Mischfond etwas besser gestreut als bei einem reinen Aktienfond. Dafür sind die Renditeerwartungen dementsprechend auch nicht so hoch wie bei einzelnen Aktien.

Indexfonds

Indexfonds verfolgen die Idee des Inxed-Investing. Das bedeutet, dass versucht wird einen bestimmten Index (z.B. den Dax oder den Dow Jones) möglichst präzise abzubilden. Somit schneidet man nicht schlechter als der Gesamtmarkt ab, allerdings auch nicht besser. Die ETF-Fonds sind auch deshalb relativ beliebt, da die meisten Fonds sich unterdurchschnittlich entwicklen und diese Art von Fonds meist einen recht kleinen Ausgabeaufschlag hat. Leider bieten im Augenblick nur wenige Broker Fondssparpläne auf Index-Fonds an.

Immobilienfonds

Mit einer Investition in einen Immobilienfond erwirbt man Fonds, die hauptsächlich in Gewerbliche Immobilien investieren. Dabei werden die Anleger an den Mieteinnahmen beteiligt. Immobilienfonds sind eine einfache Möglichkeit mit wenig Geld in Immobilien zu investieren. Bei Immobilie.com Immobilien kaufen und verkaufen

Rentenfonds

Geldmarktfonds inverstieren hauptsächlich in Anleihen, wie Beispielsweise: Bundesanleihen, Pfandbriefe, etc. Ausserdem haben diese Fonds meist eine bestimmte Laufzeit. Interessant ist ein Geldmarktfonds hauptsächlich für mittelfristige Investitionen. Weitere Möglichkeiten der Geldanlage

Dachfonds

Dachfonds sind im Prinzip auch Mischfonds. Der Fondsmanager kann das Geld in unterschiedliche Arten von Wertpapieren investieren. Bei Dachfonds ist jedoch auch Vorsicht geboten, da einige Kreditinstitute hauptsächlich auch eigene Fonds setzen und so einen weiteren Ausgabeaufschlag auf ihre eigenen Fonds erheben kann. Dachfonds sind ebenfalls für mittel bis langfristige Investments gedacht.

Forex Fonds

Forex Fonds sind eine spezielle Art vonInvestmentfonds. Diese Fonds legen ihr Geld in unterschiedlichen Währungen an. Gewinne werden durch Kursschwankungen erzielt. Die am häufigsten gehandelten Währungen sind: USD, CHF, GBP, YEN, EUR

Die Königin und ihr Henker Die Tudors Die 2. Staffel